K plus

Die Hochbarrierehülle

Der Walsroder K plus ist eine fünfschichtig biaxial verstreckte Hochleistungshülle, die sich durch ihre besondere Barrierewirkung auszeichnet.

Der Anwendungsbereich liegt primär bei hochwertigen, frischen Brüh- und Kochwurstarten. Da mit dem K plus die Qualität der Wurst über lange Lager- und Distributionszeiten erhalten bleibt, eignet sich die Hülle auch zur Abfüllung anderer Lebensmittel, wie Suppen, Tiernahrung, Convenienceprodukten oder vegetarischen Brotaufstrichen.

Der K plus überzeugt durch sein attraktives Oberflächenfinish, besondere Festigkeit, hohes Schrumpfvermögen, mikrobiologische und chemische Beständigkeit sowie Formstabilität. Dies gewährleistet eine hohe Verarbeitungssicherheit.

Die Hochbarriere ermöglicht lange Lagerzeiten der fertigen Produkte, zum Teil auch ohne Kühlung. Unerwünschte Gewichtsverluste, Oxidationsvorgänge und Farbreaktionen der Wurst werden auf ein Minimum reduziert.

Eine innen liegende spezielle Polyamidschicht ist auf ausgezeichnete Bräthaftung ausgelegt, die Fett- und Geleeabsatz entgegenwirkt.

Höchste Schutzfunktion und Stabilität machen den K plus zum Garanten für perfekte Produkte.

Walsroder K plus ist grundsätzlich lieferbar von Füllkaliber 36 bis 113.

K plus SKH

Der Walsroder K plus SKH verfügt über ein besonders stabiles Kaliber und eine Hochbarriereschicht. Daher eignet er sich besonders für anspruchsvolle Produkte, die eine hohe Sauerstoffbarriere benötigen.

K plus CTH

Das ganz Besondere am Walsroder K plus CTH ist seine kontrollierte wendelförmige Schälbarkeit, auch von Hand.

K plus SRH

Die Hülle ermöglicht durch reduzierte Wandstärke mehr Meter auf der Raffraupe, bei bestehender Sauerstoffbarriere. Er ist daher besonders für oxidationsanfällige Produkte, wie vegetarische Wurstsorten, geeignet.

K plus CTR

Controlled Tear Resistant steht für die besondere Eigenschaft der Hülle, nach dem Anschnitt der Wurst nicht weiter zu reißen.

Optimal für die Warenpräsentation im Schrägschnitt oder die Lagerung angeschnittener Würste.